Reis ist ein echter Allrounder und für viele verschiedene Gerichte einsetzbar. Egal ob italienisch, asiatisch oder süß – das weiße Getreidekorn ist ideal für die Schlank-Küche und steckt voller Nährstoffe. Probieren Sie Naturreis in Form von der koreanischen Bowl Bibimbap.

Bibimbap ist ein klassisches Resteessen und besteht aus Reis, verschiedenen Gemüsesorten, Fleisch und Ei. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt und es kann alles in die Schüssel kommen, was noch im Kühlschrank ist. Erlaubt ist was schmeckt. Da es zur Resteverwertung genutzt wird, gibt es in Korea von diesem Gericht zahlreiche Varianten. Wie die Übersetzung des Namens „Reis mischen“ verrät, soll das Gericht mit seinen einzelnen angerichteten Komponenten vermengt werden. Vorher werden die einzelnen Zutaten in einer Schale drapiert und mit einer scharfen Sauce gereicht.

BibimbapDarum ist Naturreis gesund

Für dieses Bibimbap-Rezept verwende ich am liebsten den nussig schmeckenden Naturreis. Da bei diesem Reis nicht geschält und poliert wird, sind am Reiskorn noch das Silberhäutchen und der Keimling vorhanden. Dadurch enthält Naturreis reichlich Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe. Das glutenfreie Getreide ist besonders gut bekömmlich, leicht verdaulich und kann bei Magen-Darm-Problemen helfen.

Die vorhandenen B-Vitamine im Vollkornreis sind notwendig für einen gut funktionierenden Stoffwechsel, gesunde Haut und starke Nerven. Der Mineralstoff Magnesium wirkt gegen Stress und kann beruhigend wirken. Das Kalium aus dem Reis hat einen entwässernden sowie blutdrucksenkenden Effekt.

Zudem sind im Naturreis reichlich komplexe Kohlenhydrate und verdauungsfördernde Ballaststoffe vorhanden. Diese werden sehr langsam vom Körper aufgespalten, der Blutzuckerspiegel steigt nicht so schnell an und wir bleiben nach eine Mahlzeit mit Naturreis länger satt. Mit gesunden Fetten, hochwertigem Eiweiß und 127 Kalorien pro 100 Gramm gekochtem Reis unterstützt er die schlanke Linie.

Naturreis kochen

Naturreis gibt es im gut sortiertem Supermarkt, im Bio-Laden und Drogerien. Die Körner halten bei trockener, dunkler und kühler Lagerung ein bis zwei Jahre.
Für den perfekten Reisgenuss bei diesem Bibimbap-Gericht, bringen Sie für zwei Portionen etwa 140 Gramm Naturreis und 350 ml Salzwasser zum Kochen. Garen Sie anschließend den Reis etwa 25 bis 30 Minuten bei kleiner Hitze, bis der Reis das gesamte Wasser aufgenommen hat. Lassen Sie den Reis noch weitere 5 Minuten mit geschlossenem Deckel ziehen. Dann können Sie ihn wie gewünscht weiter verarbeiten.

Naturreis benötigt eine etwas längere Garzeit. Eine nährstoffreiche Alternative ist der Parboiled-Reis. Durch das Parboiled-Verfahren mit Dampfdruck bleiben viele etwa 80 Prozent der Nährstoffe im Inneren des Korns. So kann dieser Reis mit dem Naturreis mithalten und benötigt eine kürzere Garzeit von etwa 15 bis 18 Minuten. 

BibimbapBibimbap: Koreanische Naturreis-Bowl mit Rindfleisch und Gemüse

Zutaten für 2 Personen:
Zubereitungszeit: 30 Minuten
140 g Naturreis
Salz
1 Stück Ingwer
1 Knoblauchzehe
4 EL Sojasauce
1 EL Fischsauce
1 EL Reisessig
2 EL Sesamöl
1 EL Honig
400 g Rinderhüftsteak
2 TL Sambal Oelek
2 EL Limettensaft
2 Eier
2 Möhren
2 Frühlingszwiebeln
100 g Rotkohl
30 g Cashewkerne
Pfeffer frisch gemahlen

Zubereitung:

  1. Reis in der 2,5-fachen Menge kochendem Salzwasser etwa 25–30 Minuten bei kleiner Hitze zugedeckt kochen. Anschließend noch 5 Minuten ziehen lassen.
  2. Währenddessen Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken. Beides mit 2 EL Sojasauce, Fischsauce, Reisessig, 1 EL Sesamöl und Honig vermischen. Rindfleisch in Streifen schneiden und mit der Marinade vermengen. Anschließend das Fleisch etwa 15 Minuten marinieren.
  3. Inzwischen Sambal Oelek mit der restlichen Sojasauce, Limettensaft und 4 EL Wasser vermischen.
  4. Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen und die Eier als Spiegeleier in etwa 5–8 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Nebenher Möhren, Frühlingszwiebeln und Rotkohl putzen, waschen und alles in feine Streifen schneiden. Cashewkerne grob hacken.
  5. Eier aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen. Anschließend das Fleisch in der heißen Pfanne 5 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. Mit der übriggebliebenen Marinade beträufeln und 2 Minuten weiter braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Reis mit einer Gabel auflockern, in zwei Schalen verteilen, Gemüsestreifen, Fleisch und Eier darauf anrichten. Mit den Cashewkernen bestreuen und mit der scharfen Sauce servieren.