Ein Sprichwort sagt: Wahre Schönheit kommt von innen. Wer sich ausgewogen ernährt und aktiv lebt, fühlt sich gut, fit und strahlt das aus – mit einem gewissen „Glow“ von innen heraus.

Nicht nur Cremes, Masken und Kuren machen uns schön, sondern auch frische Luft, Bewegung und natürlich eine ausgewogene Ernährung. Mit Zutaten aus meiner Beauty-Küche, mit reichlich Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen können Sie Ihr Beautyregal ausbauen. Die zahlreichen Lebensmittel und deren Inhaltsstoffe, die ich in meinem neuen Buch, „Glow-Food – Strahlend schön durch die richtige Ernährung“ erschienen im Thorbecke Verlag vorstelle, sorgen für mehr Hautfeuchtigkeit, einen gesunden Teint, kräftige Haare, Nägel sowie gesunde Zähne, eine straffe Silhouette und Haut. Die leckeren Rezepte aus dem Buch versorgen den Körper mit Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien und können so den gewissen Glow hervorrufen. Mithilfe der Frühstücksideen, Smoothies, Drinks, Salate, Suppen, wärmenden Speisen und süßen Leckereien freuen sich die Zellen über Frische und Regeneration. Als i-Tüpfelchen gibt es Rezepte für die Beauty-Party mit Freundinnen. Und eine Extra-Kur kann Ihre Schönheit zum Entfalten bringen.

Schönheit zum Essen

Die Grundlage der Beauty-Ernährung ist eine ausgewogene und gesunde Auswahl an verschiedenen Produkten. Viel Gemüse, Obst, Hülsenfrüchte, Nüsse, geringe Mengen mageres Fleisch und Fisch sowie Eier und Milchprodukte bilden dabei die Basis. Damit ist der Körper mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt, und die Zellen und Muskeln können sich regenerieren. Besonders eine vorwiegend basenreiche Ernährung wirkt sich positiv auf den Glow-Effekt aus. Wenn Sie verstärkt zu Süßigkeiten, Fastfood, Fertiggerichten, fettem Fleisch, weißem Brot, Alkohol und Zucker greifen, ann Ihr Körper aus Balance kommen. Essen Sie zudem dauerhaft zu viel von diesen ungesunden Lebensmitteln, kann das zu Übergewicht führen. Das führt zu einem trägen Stoffwechsel und die Entgiftungsorgane können die Last nicht mehr richtig verarbeiten. Durch diese unausgewogene Ernährung bildet der Körper vermehrt Säuren. Die Basen binden sich an die Säuren, um diese auszuscheiden. Sind aber zu viele Säuren im Körper, können die Basen die Säuren nicht mehr richtige abtransportieren und das Säure-Basen-Gleichgewicht kommt aus Balance. Der Körper und die Entgiftungsorgane sind dadurch überlastet und schaffen ihre Arbeiten nicht mehr richtig. Daher fühlt sich der Körper schlapp und ausgelaugt. Zudem können auch Stress und wenig Bewegung dem Körper belasten. Dies kann sich vor allem durch Kopfschmerzen, Rückenprobleme, Magen-Darm-Beschwerden und einen langsamen Stoffwechsel bemerkbar machen. Eine schlechte Ernährung, eine unregelmäßige Lebensweise und zu viel Stress können anhand der Haut und der Ausstrahlung sichtbar werden. Das zeigt sich durch Augenringe, eine fahle Haut, blasse Gesichtsfarbe, Unreinheiten und kleine Fältchen. Schluss damit! Bringen Sie Ihren Körper wieder in Form und geben Sie ihm gesunde Lebensmittel.

Hier kommen meine Lieblings-Beauty-Rezepte aus dem Buch Glow-Food:

 

Heidelbeeren-Smoothie-Bowl mit Hirseflocken 

Zubereitungszeit: 15 Minuten
Zutaten für 2 Personen:
1 Banane
100 g Heidelbeeren
100 g Seidentofu
1 TL Leinöl
1 TL Limettensaft
60 g Hirseflocken
je 1 TL Sesam-, Chiasamen und Kürbiskerne

Zubereitung:
Die Banane schälen und in Scheiben schneiden. Die Beeren waschen. Einige Bananenscheiben und Beeren beiseitelegen. Das restliche Obst mit dem Seidentofu, 50 ml Wasser, Öl und Saft in einem Standmixer fein pürieren und in zwei Bowls (Schalen) geben.
Die Hirseflocken mit den Samen und den Kernen vermischen. Den Mix in einer Pfanne kurz trocken anrösten. Den Müsli-Mix über den Smoothie streuen und mit dem restlichen Obst servieren.

Tipp:
Übrigens sorgen die ungesättigten Fettsäuren der Kerne und Samen sowie des Öls für die Bildung von Kollagen als Bestandteil des Bindegewebes. Das sorgt für straffe Haut und als Anti-Aging-Mittel.

Variante:
Alternativ zu den exotischeren Chiasamen schmeckt das Frühstück auch mit dem heimischen Superfood „Leinsamen“. Diese enthalten ebenfalls reichlich Omega-3-Fettsäuren und Ballaststoffe.

Beauty-Sommerrollen mit Avocado, Ananas, Sellerie, Gurke und Spinat

Beauty

Zubereitung: ca. 15 Minuten
Zutaten für 2 Personen:
¼ Gurke
1 Stange Sellerie
50 g Ananasfruchtfleisch
50 g Avocadofruchtfleisch
50 g Babyspinat
2 Zweige Zitronenmelisse
6 Blätter Reispapier
2 EL helle Sojasauce, light
1 TL Tahini
1 TL Agavendicksaft
1 TL Limettensaft
frisch gemahlener Pfeffer
frisch gemahlene Kurkuma

Zubereitung:
Das Gemüse waschen und in lange dünne Streifen schneiden. Die Ananas und die Avocado in Scheiben schneiden. Den Spinat waschen und trocken schütteln. Die Melisse waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen.
Die Reispapierblätter in einer großen Schüssel mit Wasser ca. 1 Minute einweichen.
Das Reispapier auf eine Arbeitsfläche ausbreiten. Die Gemüsestreifen, die Ananas, die Melisse und den Spinat auf den unteren Bereich der Reispapierblätter legen und die Seiten umklappen. Fest zusammenrollen und auf einen Teller legen.
Die Sojasauce, die Tahini, den Agavendicksaft, den Limettensaft und 2 EL Wasser gut vermischen und mit Pfeffer und Kurkuma würzen. Die Sauce mit den Rollen servieren.

Variante:
Hier passt viel in die Rolle: Paprika, Tomaten, Koriander, Mango und Salat wären weitere Varianten.

Tipp:
Ananas
Die exotische Frucht liefert viele Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente und ist ideal zum Detoxen. Die enthaltenen B-Vitamine stärken Nerven und Organe und machen schöne Haut und Haare. Durch den hohen Wasser- und Kohlenhydratgehalt kurbelt die Ananas den Stoffwechsel und die Serotonin-Bildung an – das macht gute Laune. Das enthaltene Enzym Bromelain spaltet Eiweiß und unterstützt die Verdauung.

Mariniertes Ofen-Hähnchen auf Karotten mit Brombeeren-Kakao-Sauce

Schönheit

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten
Zutaten für 2 Personen:
4 Karotten
1 Knoblauchzehe
3 EL Olivenöl
1 TL weißer Balsamicoessig
½ TL Lavendelblüten
1 Prise Majoran
Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer
2 Hähnchenbrustfilets
1 rote Zwiebel
1 EL Tomatenmark
1 EL Mehl
50 ml Weißwein
100 ml Hühnerbrühe
20 g Zartbitterschokolade
getrockneter Thymian
50 g Brombeeren

Zubereitung:
Die Karotten schälen, längs halbieren und in Scheiben schneiden. In eine Auflaufform geben. Den Knoblauch schälen und hacken. 2 EL Öl und den Essig verquirlen, den Knoblauch, die Blüten und die Gewürze untermischen.
Den Backofen auf 160 °C (Umluft 140 °C) vorheizen. Die Hähnchenbrustfilets mit kaltem Wasser abspülen, trocken tupfen und auf die Karotten legen. Mit der Marinade bestreichen und ca. 20 Minuten ziehen lassen.
Die Zwiebel schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Das Fleisch und die Karotten in den Ofen geben und ca. 20–25 Minuten backen.
Währenddessen das restliche Öl in einem kleinen Topf erhitzen, die Zwiebeln zugeben und anbraten, das Tomatenmark zufügen und karamellisieren lassen, mit dem Mehl bestäuben und unterrühren. Anschließend mit dem Wein ablöschen und mit der Brühe angießen. Die Sauce 5 Minuten einkochen lassen. Die Schokolade untermischen und mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen. Die Brombeeren waschen, halbieren und zu der Sauce geben.
Das Hähnchen aus dem Ofen nehmen, mit Salz und Pfeffer würzen, quer in Scheiben schneiden und mit den Karotten und der Sauce servieren.

Tipp:
Kakao
Schon die Azteken wussten, warum sie das „schwarze Gold“ für viel Geld verkauften. Die Kakaobohne und deren pulverisierte Form als Kakao ist ein echtes Superfood. Zwar enthält es reichlich Fett und Kalorien, aber auch viele Eiweiße und Ballaststoffe. Insbesondere durch die anregende Wirkung war und ist Kakao so beliebt. Diese beruht auf seinem Gehalt an Theobromin und etwas Koffein. Außerdem enthält Kakao die Aminosäure Tryptophan, die wichtig für die Bildung von Serotonin ist und so ebenfalls für Glücksgefühle und eine gute Stimmung sorgt. Wegen der enthaltenen Mineralstoffe wie Magnesium, Kalium und Flavonole Kakao unterstützt Kakao Herz, Blutdruck und Kreislauf. Das enthaltene Magnesium wirkt regenerierend und hilft beim Muskelaufbau und definiert den Körper.

 

Ernährung

*Werbung

Glow-Food – Strahlend schön durch die richtige Ernährung, von Iris Lange-Fricke, Thorbecke Verlag, 22,00 Euro

Fotos: Studio Seiffe, Hamburg;  ©Jan Thorbecke Verlag