Mittlerweile merke ich, dass sich etwas bei an meinem Körper verändert. Und zwar am meisten an der Haut. Irgendwie ist sie trockener, spröder und faltiger geworden. Was die Haut ab 40 braucht und wie ich meine Haut pflege erfahren Sie hier.

Besonders in der kalten Jahreszeit fühlt sich meine Haut trocken und schuppiger an. Neben Heizungsluft, zu viel Sonne, der Wechsel von kalt und warm, ist auch die Hormonveränderung schuld an eine Änderung meiner Haut. Da die weiblichen Sexualhormone weniger produziert werden, spüren Frauen ab dem 40. und 45. Lebensjahr eine Veränderung im gesamten Stoffwechsel und auch bei der Haut. Die typischen Anzeichen sind dabei trockene Schleimhäute, ein schlaffes Bindegewebe und ein Wandel der Hautbeschaffenheit. Sie wird dünner, sensibler und reagiert noch stärker auf Umwelt- und UV-Einflüsse. Jetzt heißt es mehr reichhaltigere Pflege und Streicheleinheiten für das Aushängeschild der Frau.

Tschüss Faltencremen, hallo Natürlichkeit

Doch die klassische Faltencreme, Tiegel mit Chemiecocktails oder andere Pflegemittelchen aus dem konventionellen Drogerieangebot kommen bei mir nicht ins Haus und an die Haut. Ich setze auf Natürlichkeit und Pflege mit Zutaten die ich auch in meiner Küche verwende. Durch meine Umstellung des Bades auf eine plastikfreie Zone bin ich auch auf verschiedene Produkte gestoßen die meine Haut gut pflegen und meine Gesundheit sowie die Umwelt schonen.

Öle sind reichhaltig und liefern Feuchtigkeit

Reifere Haut benötigt mehr Feuchtigkeit und Reichhaltigkeit. Dabei setze ich auf Pflegeöle die beides liefern, die ich für meine tägliche Gesichtspflege verwende. Dabei habe ich Aloe-Vera- und Jojobaöl für mich entdeckt, die ich Bio-Laden kaufe. Aloe-Vera-Öl bringt Frische und Feuchtigkeit, das Jojobaöl strafft zudem die Haut und ist etwas reichhaltiger. Hautöle ziehen sehr schnell ein und hinterlassen keinen Fettfilm auf der Haut. Sie sind reich an ungesättigte Fettsäuren Vitamin E und bringen Elastizität, Festigkeit und stärken die Hautbarriere.

Für meinen Körper verwende ich Kokosöl als Bodylotion. Das Öl der Kokosnuss wirkt antibakteriell, entzündungshemmend und kann Feuchtigkeit speichern. Dabei trage ich die Öle immer auf die noch feuchte Haut auf, damit das Öl die Feuchtigkeit bindet und von der Haut mit aufgenommen werden kann.

Sanfte Reinigung

Als Reinigung verwende ich hauptsächlich Wasser und eine Stück gepresste Tonerde mit pflanzlichen Extrakten. Die hartnäckige Masacara lässt sich damit leider nicht entfernen. Dafür nehme ich Kokosöl als Entferner.

Seife kommt nur selten zu Einsatz, denn sie macht die Haut nur trocken und spröde, da sich der ph-Wert verändert und die Haut an Feuchtigkeit verliert. Auch zu heißes Wasser ist nicht so gut und macht die Haut nur trocken.

Masken und Kuren mache die Haut prall und schön

Wenn meine Haut etwas mehr braucht mische ich mir eine Maske aus Avocado oder Quark an. Das macht die Haut schön weich, zart und feucht. Zudem verwende ich gerne natürliche Peelings aus Meersalz oder Heilerde als Reinigungsmaske.

Hier kommen meine Lieblings-Beauty-Rezepte für eine schöne Haut:

Für Haut ab 40

Beauty-Tipp: Avocadomaske

Zutaten für eine Gesichtsbehandlung:

Aus 30 g Avocado und 1 EL Aloe Vera Saft mixte ich eine Maske für mein Gesicht zusammen. So bekommt die Haut viel Vitamin E, gute Fette und jede Menge Feuchtigkeit. Vitamin E wirkt antioxidativ und zellschützend.

Beauty-Tipp: Quark-Oliven-Maske

Zutaten für eine Gesichts- und Dekolleté-Behandlung:

1 EL Quark und 1 TL nativen Olivenöl mit einander vermischen, auf die gereinigte Haut auftragen und 10 bis 15 Minuten einwirken lassen. Mit einem Kosmetiktuch oder lauwarmen Wasser abtupfen.

Beauty-Tipp: Gurkenmaske

Müde und geschwollene Augen? Einfach zwei Gurkenscheiben abschneiden und für ca. 10 Minuten auf die Augen legen. Das erfrischt die Augen und gibt der Haut Feuchtigkeit.

Beauty-Tipp: Meersalz-Lavendel-Öl-Peeling

Zutaten für ein Glas á 150 ml:
3 EL feinkörniges Meersalz
1 EL Lavendelblüten
2 EL Kokosöl
1 EL natives Olivenöl

Zubereitung:
Alle Zutaten gut mit einander vermischen, in das Glas füllen und als Duschpeeling verwenden.

Tipp: Das Peeling ist auch ein tolles Geschenk.

Beauty-Tipp: Honigmaske für die Lippen

Spröde und aufgeplatzte Lippen? Erst mit einer weichen Zahnbürste die Lippen damit kreisförmig peelen und dann mit Honig einreiben. Den Honig etwas 5 Minuten ziehen lassen und schon haben wir wieder weiche und zarte Lippen.

Gesunde Ernährung ist wichtig für unsere Haut

Nicht nur Cremes, Masken und Kuren machen uns schön, sondern auch frische Luft Bewegung und natürlich eine ausgewogene Ernährung. Die Grundlage für eine gesunde Haut und mehr Ausstrahlung ist eine bunte Auswahl an verschiedenen Produkten. Viel Gemüse, Obst, Hülsenfrüchte, Nüsse, geringe Mengen mageres Fleisch und Fisch sowie Eier und Milchprodukte bilden dabei die Basis. Damit ist der Körper mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt und die Zellen und Muskeln können regenerieren. Besonders eine vorwiegende basische Ernährung ist positiv für eine tolle Ausstrahlung.

Insbesondere Trinken ist für einen frischen Teint und eine straffe Haut wichtig. Nur mit Flüssigkeit können Haare und Nägel gesund glänzen und kleine Trockenheitsfältchen werden aufgepolstert. Wasser wirkt entgiftend, reguliert die Verdauung und regt den Stoffwechsel an. 2 bis 2,5 Liter Flüssigkeit täglich in Form von Wasser oder Tee sind empfehlenswert. Auch Suppen, Melone, Gurke und andere wasserreiche Lebensmittel geben dem Körper Feuchtigkeit.