Zubereitungszeit: 15 Minuten
Zutaten für 2 Personen:
120 g Dinkelflocken
240 g Sojajoghurt, Kokosgeschmack
40 ml Sojamilch
200–300 g Cantaloupe-Melone
1 Limettensaft
50 g Cranberries, gezuckert
20 g Kokoschips

Zubereitung:

  1. Dinkelflocken, Sojajoghurt, Sojamilch und die Hälfte der Cranberries miteinander vermengen. Mindestens 5 Minuten stehen lassen.
  2. Melone halbieren, entkernen und schälen. In mundgerechte Stücke schneiden.
  3. Limette halbieren, auspressen und den Saft zu den Melonenstücken dazugeben.
  4. Zwei Gläser zunächst mit dem Müsli befüllen und dann abwechselnd mit der Melone im Limettensaft schichten. Alles mit Cranberries und Kokoschips garnieren.

Variante:
Wem Limettensaft am frühen Morgen zu sauer ist, kann weniger nehmen oder ihn ganz weglassen. Auch kann das Müsli nach Bedarf vegetarisch mit Naturjoghurt und Kuhmilch zubereitet werden. Mit den Früchten, Toppings und der Geschmacksrichtung des Sojajoghurts kann je nach Belieben variien – so erhält man immer wieder ein abwechslungsreiches, leckeres Müsli!

Welche Benefits hat das Rezept?
Bei der Cantaloupe-Melone handelt es sich um eine Zuckermelone. Sie ist reich an Ballaststoffen, Beta-Carotin und Vitamin C. Beta-Carotin wirkt in der Haut als Schutz vor Schäden, welche durch zu intensive Sonneneinstrahlung entstehen können.

Kokoschips trumpfen ebenso mit einem hohen Ballaststoffgehalt, der bei etwa 10% liegt, auf! Zwar besteht das Fleisch der Kokosnuss etwa zu 60% aus Fett, allerdings sind dies zum größten Teil gesättigte Fettsäuren, welche gut verdaulich sind.

Und auch Cranberries bringen dem Körper einige gesundheitliche Vorteile, die man in der kleinen Beere vielleicht gar nicht erwartet hätte. So enthalten Cranberries wertvolle Antioxidantien – diese schützen den Organismus vor Schäden durch freie Radikale, die sich bspw. in der Nahrung befinden können. Auch können die Beeren regelmäßig wiederkehrenden Blasenentzündungen vorbeugen, da sie gegen den Erreger der Entzündung wirken.

Bild, Rezept und Text: www.foodenthusiast.de – Marieke Dammann