Kleine Fältchen, die ersten grauen Haare, schlaffere Haut und weniger Fitness – das sind die ersten Anzeichen woran ich erkenne, dass ich das 40. Lebensjahr überschritten habe. Langsam wird mir bewusst, dass sich ab diesem Alter einiges in meinem Körper verändert. Aus diesem Grund werde ich nun verstärkt meine eigenen Erfahrungen und Tipps, rund um die Ernährung, Bewegung und Entspannung für Frauen ab 40 Jahren, weitergeben. Denn ein gesunder Lebensstil wirkt verjüngend, hält fit und aktiv. Erfahren Sie mehr über einen gesunden Lebensstil ab dem 40. Lebensjahr!

Warum ist die Gesundheit ab dem 40. Lebensjahr so wichtig?

Nach meinem 40. Geburtstag habe ich schrittweise festgestellt, dass ich nicht mehr 20 oder 30 Jahre bin. Lange Nächte, zu viel Zucker, intensive Sporteinheiten, ständiges Sitzen und ein Glas Wein zu viel, steckt mein Körper nicht mehr so leicht weg.

Den Höhepunkt der Leistungsfähigkeit des Körpers ist mit 20 Jahren erreicht. Mit diesem Alter arbeiten der Organismus und die Organe optimal. Alles funktioniert reibungslos und kleine Sünden werden ohne Problem wieder ausgeglichen. Schon ab 30 spätestens ab 40 läuft die Zellerneuerung nicht mehr so schnell und der Körperabbau schreitet langsam voran. Dadurch treten in der Lebensmitte spezifische körperliche sowie gesundheitliche Veränderungen auf und es steigt das Risiko für chronische Erkrankungen, wie Herz-Kreislauf-, Muskel- und Skelett- sowie Krebserkrankungen.

Nach aktuellen Gesundheitsberichten ist fast jede zweite Frau im Alter von 45 bis 64 Jahren übergewichtig. Also doppelt so viele Frauen als Frauen in einem Alter von 18 bis 29 Jahren. Darüber hinaus nehmen körperliche sowie psychische Beschwerden zu.

Doch Sie können etwas gegen diese Entwicklung tun! Der Alterungsprozess kann mit einer ausgewogenen Ernährung, regelmäßiger Bewegung sowie Stressverringerung abgebremst und verzögert werden.

ab 40 Jahre

Was verändert sich im Körper ab 40 Jahren?

Neben den grauen Haaren, mehr Falten und eine schlafferes Bindegewebe, verliert der Körper besonders an Muskulatur. Das hat zur Folge, dass sich das Fett leichter in die Zellen einspeichern kann. Der Stoffwechsel senkt sich, wir nehmen schneller zu und haben es schwerer die Pfunde wieder los zu werden. Da der Köper Zucker und Kohlenhydrate nicht mehr so gut abbauen kann, steigt das Diabtesrisiko um fünf Prozent an, besonders wenn es auch zu einer Gewichtszunahme kommt. Zudem können Stress und ein ungesunder Lebensstil die Herztätigkeit negativ beeinflussen und das kann zu Bluthochdruck und Herzinfarkt führen. Wer Übergewicht, Diabetes, Rauchen und einen erhöhten Cholesterinspiegel meidet, kann das Risiko für eine Herzerkrankung senken.

Neben dem körperlichen Verschleiß verändert sich auch der Hormonspiegel der Frau. Die weiblichen Sexualhormone werden weniger und wir spüren ab dem 40. Lebensjahr eine Veränderung im gesamten Stoffwechsel. Die typischen Wechseljahrsbeschwerden wie Hitzewallungen, Schwindel und trockene Schleimhäute treten auf. Zudem verändert sich durch den niedrigen Östrogenspiegel ab dem 45. Lebensjahr, der Knochenaufbau, das Bindegewebe, die Haut, der Zyklus und der Fettstoffwechsel.

Insbesondere Stress spielt in der mittleren Lebensphase eine große Rolle. Familie, Beruf, Karriere, soziale Kontakte wollen unter einem Hut gebracht werden. Dabei lassen ein voller Terminkalender, Leistungsdruck und ein häufig geringes Selbstwertgefühl den Stresspegel ansteigen. Schlechter Schlaf, psychische und körperliche Probleme sind die Folgen.

Was können Sie tun um fit und schlank ab dem 40. Lebensjahr zu bleiben?

Mit einer bewussten und ausgewogen Ernährung fühlen Sie sich mit 40 plus fit und gesund. Essen Sie weniger Zucker und Kohlenhydrate, trinken Sie weniger Alkohol, setzen Sie auf gute Fette, ausreichend Eiweiß und viel Gemüse, dann sind Sie mit allen wichtigen Vitalstoffen versorgt.

Damit Ihre Muskeln erhalten bleiben ist Bewegung und gezielter Sport, wie Herzkreislauf- und Muskeltraining ab dem 40. Lebensjahr von Vorteil. Vermeiden Sie zudem Stress und holen Sie sich Entspannung, einen guten Schlaf sowie einen Ausgleich zum Beruf und dem stressigen Alltag.

Genaueres über eine ausgewogene Ernährung, die wichtigsten Nährstoffe, nachhaltige Entspannung und safte Bewegung ab dem 40. Lebensjahr erläutere ich zukünftig verstärkt auf meinem Blog. Schauen Sie regelmäßig hier vorbei!

 

Photo by Jacek Dylag on Unsplash